Die Midlands

Newgrange

Newgrange

Brú na Bóinne - die Heimat des Boyne - beschreibt ein Gebiet zwischen den Ortschaften Slane und Drogheda. Hier liegt eine der bedeutendsten archäologischen Landschaften der Welt, die von den imposanten, prähistorischen Ganggräbern von Newgrange, Knowth und Dowth beherrscht wird.

1993 wurde das Gebiet von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Diese Ganggräber wurden vor über 5000 Jahren von neolithischen (Jungsteinzeit) Bauern erbaut und sind Überreste einer hochentwickelten Gesellschaft, die im 4. Jahrtausend vor Christus weite Teile Westeuropas besiedelt hatte. Diese Gräber waren über die Bronze-, die Eisen- und die Frühchristliche Zeit hinweg, während der normannischen Invasionen und darüber hinaus sowohl Mittelpunkt für Rituale als auch der Ansiedlungen.

zurück | Übersicht | weiter