Tag 13 (13.11.2003) Cape Foulwind - Punakaiki - Franz Josef Glacier

Trübes Wetter mit Highlights - Teil 2

Wir haben wieder viel zu wenig Zeit - oder einfach viel zu viel vor. Aber fangen wir doch mit dem heutigen Erlebten an. Unsere Stimmung heute morgen war genauso wie das Wetter: trüb. Das sollte Gott-sei-Dank nicht anhalten. Pünktlich zu den meisten Sehenswürdigkeiten klärte es sich auf.

So auch bei den Seelöwen (Cape Foulwind) und den Pfannakucha Feysen (Pancake Rocks) bei Punakaiki. Das ist übrigends kein weiterer Geysir, nein das ist ein sogenanntes "Blowhole". Wir hatten Glück und hatten ziemlichen Seegang, was bedeutet, dass ein starker Sturm von Westen hohe Wellen in die unterirdischen Grotten drückt und diese sich mit viel Getöse oben entladen - Voilá: ein Trittbrett-Geysir.
Ab diesem Zeitpunkt war uns das Wetter wieder hold.

Doch noch stand uns eine lange Fahrt bevor, schließlich wollten wir heute noch die Gletscher erreichen.
Entdeckungen die man zufällig macht, sind die besten. So haben wir den größten Wasserfall auf unserer Reise entdeckt: die Dorothy Falls mit einer Höhe von 64 m, sind um den Lake Kaniere durch Urwald gefahren und haben jede Menge Nachwuchs gesehen.

weiter...

Neuseelands Karte - Suedinsel
 

Bilder aus Neuseeland

Cape Foulwind - Punakaiki - Lake Kaniere

Bilder aus Neuseeland   Bilder aus Neuseeland   Bilder aus Neuseeland   Bilder aus Neuseeland

Oktober
27 28 29 30 31
November
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30