Kiwis, Kakarikis, Kakadus, Albatrosse und Pfannkuchen

In Hokitika gibt es ein Kiwi-Haus. Dort gibt es nicht nur Kiwis im Nacht-Gehege (Kiwis sind nachtaktiv), sondern auch nen Haufn Fische, Frösche, Reptilien und Vögel. Den Kakariki zum Beispiel, den wir schon auf Ulva Island gesehen haben, der dort aber nicht vor die Linse zu bekommen war. Ein kleiner Papagei in grün mit roter Haube und Punkten auf den Backen.

Die Kiwis jedoch waren für uns natürlich wieder das Highlight schlechthin. Vier an der Zahl haben wir im Nacht-Gehege gesichtet und beobachten können. Schade, ich hätte so gerne ein Photo von ihnen gemacht, aber ohne Blitz ist das nicht möglich und erschrecken wollen wir sie ja auch nicht.

Der folgende Einkauf wurde zu etwas besonderem. Ein junger Albatross (wir nehmen an, dass es ein Jungvogel war) landete auf einer Strassenlaterne. Da wir ja leider in Dunedin die Albatross-Station wegen der Brutzeit (Ende September - Ende November) nicht besichtigen konnten, war das für uns natürlich besonders schön.

Aber wir mußten heute noch weiter nach Motueka - unserer nächsten Station. Auf dem Weg kamen wir an den Pancake Rocks vorbei. Felsformationen die aussehen wie gestapelte Pfannkuchen. Sandsteinfelsen um genau zu sein. Wenn man Glück hat (das hatten wir heute zwar nicht, aber vor 2 Jahren), dann drückt das Meer bei starken Westwinden die Wellen so in die Höhlen unterhalb rein, dass es durch die Löcher oben fontänenartig wieder austritt. Wer das sehen will, sollte also auf alle Fälle bei Flut die Pancake Rocks besichtigen.

weiter...

 

12 | 13 | 14 | 15
16 | 17 | 18 | 19
10 | 11 | 12 | 13
14 | 15 | 16 | 17
18 | 19 | 20 | 21
22 | 23 | 24 | 25
startseite
shop
bücher
links
impressum
globepuzzle

Eine Auswahl an Bildern diesen Tages

         

Neuseelands Südinsel

Neuseeland Südinsel - Karte

Entfernung:
Hokitika - Nelson: 329 km