Immer noch Melbourne

Nach einem wunderbaren Frühstück fuhren wir mit der Trambahn in die Innenstadt. Melbourne hat ein gut ausgebautes Verkehrsnetz bestehend aus Trambahnen und Bussen. Eine gute Art die Stadt zu erkunden. Wir sind allerdings auf direkten Weg ins Museum gefahren. Die dortige Ausstellung "Brit Art of the 60s" (oder so ähnlich ;-)) haben wir uns u.a. angeschaut. Besonders die sich immer wieder verändernte Badeschaumskulptur hat es uns angetan - wir diskutieren hier jetzt aber nicht weiter über "Kunst".

Später am Tag trafen wir uns noch mit Bärbl auf einen Kaffee, um anschließend auch mal ihr Büro mit der atemberaubenden Aussicht zu besichtigen.
Da wir uns wohl immer noch nicht vom Jet Lag erholten, fuhren wir auch wieder mit der Tram nach Hause um uns für den Abend auszuruhen und zu wappnen. ;-) Es war schließlich Freitag abend und unsere Gastgeber wollten uns mit der Weggehmeile Melbournes vertraut machen.

St. Kilda - ungefähr wie die Leopoldstrasse in München, ein Restaurant, Club, Bar etc. nacheinander. Die Aussis sitzen grundsätzlich draussen - egal wie kalt es ist. Wenn man die Bekleidung betrachtet, könnte man meinen, es wären 30 Grad - aber nein, die Mädls laufen auch bei 10 Grad in Flip Flops und kurzen Röcken rum - bibber.

Ein paar Worte zu den flüssigen Nahrungsmitteln hier in Australien:

Leitungswasser
Australier versetzen ihr Wasser mit Fluor um den Zahnproblemen der Bevölkerung Herr zu werden. Eine gute Idee, wie wir finden, auch wenn das Wasser dadurch gewöhnsbedürftig schmeckt. Aber wenn es hilft ;-).
australisches Bier
Jeder Europäer kennt das australische Bier Fosters. Kein Australier trinkt es - es wird nur exportiert, denn den Aussis schmeckt es nicht.
Toblerone
Nein, nicht die Schoki - ein Cocktail. Und was für einer. Mein persönliches Highlight dieses Abends. Er schmeckt wie die Schoki, allerdings mit Alkohol. Wer mich kennt, weiß, dass wenn ich Cocktails trinke, dann nur pappig süß und cremig. Was soll ich also über Toblerone sagen? Zum Reinsetzen - tja oder wie Rupen sagen würde: Heaven!

Ein wunderbares Essen und diverse flüssigen Nahrungsmittel später bewunderten wir die gigantische Skyline von Melbourne (wie üblich hatten wir leider keine Kamera dabei) um danach den Abend auf der heimischen Terasse ausklingen zu lassen.

weiter...

 

12 | 13 | 14 | 15
16 | 17 | 18 | 19
10 | 11 | 12 | 13
14 | 15 | 16 | 17
18 | 19 | 20 | 21
22 | 23 | 24 | 25
startseite
shop
bücher
links
impressum
globepuzzle

Eine Auswahl an Bildern diesen Tages

         

Australien

Karte Australiens