20.08.2002 Edinburgh

Wie man den halben Tag in der Touristeninformation verbringen kann!
Nach einem wunderbaren Frühstück im Erker fuhren wir mit dem Bus in die Stadt, um von der Touristeninformation Zimmer für die nächsten 2 Nächte buchen zu lassen. Diesen Service bieten alle Büros an. Man gibt an, wo und wie man untergebracht werden möchte (z.b. Double Bed ensuite = Doppelzimmer mit Bad im Zimmer, oder Twin ensuite = Zweibettzimmer mit Bad im Zimmer) und in welchem Ort zu welchem max. Preis. Nachdem das alles aufgenommen wurde, fangen sie an rumzutelefonieren. Das kann einige Zeit dauern - vor allem zur Festival-Zeit in Edinburgh, weshalb wir beschlossen ein wenig im "neuen Teil" von Edinburgh zu shoppen. Mit unserem Mittagssnack genossen wir noch die Sonnenstrahlen im Park um dann anschließend unsere Buchung abzuholen - wenigstens mußten wir dafür nicht mehr anstehen. Dieser Service kostet ca. 2-3 Pfund, den man gleich zahlt, sowie eine Anzahlung für die Zimmer.

Nachdem uns das widererwartend doch den ganzen Vormittag gekostet hat, sind wir für den Rest des Tages ins Museum - ins Royal Museum of Scotland und ins National Museum, die quasi eines sind. Der Eintritt ist frei, nur die temporären Ausstellungen kosten Geld. Aufgrund der Größe kann man dort wirklich eine lange Zeit verbringen und von der Entstehung Schottlands, über Tiere aus aller Welt und natürlich Malerei alles bewundern. Nach diesem Museumsmarathon werden wir bestimmt kein weiteres in Edinburgh besuchen - schon allein aus Zeitgründen...

weiter...

Karte von Schottland