25.08.2002 Inverness - Wick

Gegen 9.30 Uhr ging unsere Rundreise weiter gen Norden. Wick hieß das Ziel für den heutigen Tag. Entlang an der Küste wollten wir urspünglich eine weitere Destille besuchen, Glenmorangie. Jedoch haben wir einen Pictish-Trail entdeckt - also eine Tour zu Hinterlassenschaften (meist reichverzierte Steine) von den Pikten. So kamen wir vorbei an den Steinen von Nigg, Shandwick und Edderton.

Unsere Tour durch die Destille wollten wir nicht versäumen, also kamen wir gegen 12.30 Uhr in Glenmorangie an. Dunrobin CastleWir hätten bis 14.30 Uhr warten können, bis die nächste Führung anfing, da aber gerade eine deutsche Reisegruppe eine Besichtigung machte, schlossen wir uns denen einfach an. Anschließend stand das Dunrobin Castle auf dem Programm. Das Dunrobin CastleDunrobin Castle wird auch als das Neuschwanstein von Schottland bezeichnet. In der Tat ist es sehr schön und zur Abwechslung mal keine Ruine. Es liegt am Meer auf den erhöhten Klippen, davor liegen dann die großen Gärten, in welchem ein Jadgmuseum mit den Trophäen der Familie ausgestellt sind und eine Falknerei (so fand heute auch eine Falkenschau statt). Für alle die kein Auto haben, kann man das Schloß auch mit dem Zug erreichen. Normal hält der Zug nicht, allerdings sagt man dem Schaffner bei der Fahrkartenkontrolle Bescheid, dass man dort aussteigen möchte, dann ist das kein Problem. Heimwärts stellt man sich dann an das Gleis und winkt dem einfahrenden Zug entgegen, damit dieser hält. Es gibt noch einige dieser Stationen, die nur auf Wunsch angefahren werden, so auch eine mit einer Jugendherberge. Im Sommer, der Hauptreisezeit, ist das aber eh kein Problem, dafür sind zuviele Touristen unterwegs.

Hill O´Many Stanes

Noch vorbei an den Hill O´Many Stanes, fuhren wir weiter nach Wick zu unserem B&B. Die Hill O´Many Stanes sind 22 Reihen kleinerer Steine (kniehoch), die, wie man vermutet, ein prehistorisches Observatorium darstellen könnten.

Old Wick Castle

Am Abend suchten wir noch das Castle of Old Wick auf, es liegt wie so oft am Meer auf hohen Klippen und ist eine Ruine. Besonders viel ist von diesem Turm nicht übrig. Danach kehrten wir in unser Hippie-B&B zurück in unsere Zimmer, die nach schottischen Clans benannt wurden.

weiter...

Karte von Schottland